Veranstaltungen

Zuerst die gute Nachricht

Aktualisiert am 16.10.2017 - 14:01 Uhr von Thomas Gurt
Zuerst die gute Nachricht

Stückinhalt

Sie sind sicher anders. Sie verwenden regelmäßig Zahnseide, lassen nur fair gehandelten Kaffee in Ihre Tasse rinnen und dehnen sich vorm Morgensport. Ihr Mittagsteller ist stets befreit von Gluten, gesättigten Fettsäuren und Zucker. Sie erdrücken Ihren Partner mehrmals täglich mit Komplimenten und lieben bei Ihren pubertierenden Kindern besonders die spontanen Schreianfälle. Sie vergönnen Ihrem neuen Nachbarn das größere Haus, mit der größeren Garage, in die er gerade seinen neuen SUV parkt. Sie umarmen Migranten und Heimatverbundene gleichzeitig und sind auf die Partei, für die Sie sich bei der letzten Nationalratswahl entschieden haben, nach wie vor stolz. Sie bezahlen jede Sonntagszeitung, parken mit ihrem Auto nie auf dem Gehsteig und wußten bis jetzt nicht, dass man eine Putzfrau auch ohne Rechnung bezahlen kann. Sie spenden für Eisbären, Homöopathen ohne Grenzen und mittlerweile für Volkswagen.

Und falls Sie das alles nicht sind: "Welcome to my world!"

"Ich mach mir die Welt, widewide, wie sie mir gefällt"
(Pippi Langstrumpf - schwedische Philosophin)




Tanz der Vampire

Aktualisiert am 25.06.2017 - 16:56 Uhr von Thomas Gurt
Tanz der Vampire

Die Ewigkeit beginnt heut‘ Nacht

Das Kultmusical kehrt anlässlich des 20jährigen Jubiläums am 30. September 2017 nach Wien an seinen Uraufführungsort zurück. Bereits über acht Millionen Menschen weltweit haben sich gemeinsam mit Professor Abronsius und Alfred auf Vampirjagd begeben. Folgen auch Sie der Einladung der Untoten zum Mitternachtsball und lassen Sie sich durch großartige Rockballaden und die auf dem Kultfilm von Roman Polanski basierende Geschichte in die Welt der Unsterblichkeit entführen. Seien Sie bereit für eine Reise in die Ewigkeit!




Junge, lern doch einfach mal Deutsch!

Aktualisiert am 25.06.2017 - 16:54 Uhr von Thomas Gurt
Junge, lern doch einfach mal Deutsch!

Junge, lern doch einfach mal Deutsch!

Auf einer Bühne treffen sich ein Mann und ein Klavier.

Er ist Schauspieler. Geboren und aufgewachsen in Graz arbeitet er seit Beendigung seines
Studiums aber fast ausschließlich in Deutschland. Und nun kommt er heim. Und kann viel
erzählen.

Über seine Erlebnisse in der Ferne, über die Unterschiede der Menschen und Länder, die
schon bei der gemeinsamen Sprache beginnen, über das Leben auf und abseits der Bühne
und über sich selbst mittendrin.

Zusammen mit seinen 88 schwarzen und weißen Freunden entspinnt sich daraus eine
humorvolle Unterhaltung.